Industrie 4.0 ist keine Zukunftsvision, sondern Realität

Die Einführung der ersten mechanischen Produktionsanlagen Ende des 18. Jahrhunderts war das Startsignal für die Massenproduktion und der erste Schritt der Industrialisierung. Die Ära von Industrie 1.0 war von der arbeitsteiligen Produktion durch Mensch und Maschine geprägt unter Einsatz der elektrischen Energie geprägt. Nun hat der Mensch die Schwelle zum Zeitalter von Industrie 4 überschritten. Noch erfolgt der Einsatz der Technologien vorwiegend als Einzelkomponente. Aber der Trend zur Vollautomatisierung und intelligenten Kommunikation ist klar erkennbar.

 

Innovative Technologien präsentieren Industrie 4.0

Innovative Unternehmen profitieren heute schon von einem Teil der Lösungen, die Industrie 4.0 anbietet, indem intelligente Fertigungssteuersysteme die untereinander vernetzten Produktionssysteme über mobile Endgeräte dezentral steuern. Ein praktisches Beispiel zur Realisierung der Kommunikation zahlreicher Maschinen an unterschiedlichen Standorten. Als Basis dient eine spezielle Telepräsenzplattform. Über diese Plattform erfolgt die Kommunikation von der Statusabfrage bis zum regulativen Eingriff in die Produktion. Aktuelles, aber mit Sicherheit nicht endgültiges, Ziel von Industrie 4.0 ist die Kommunikation zwischen Produktionsmaschinen und Produkten sowie das anpassungsfähige und mit der Umwelt kommunizierende Produkt. Unter Industrie 4 ändern sich nicht nur die Parameter der Produktion, sondern auch jene der betriebswirtschaftlichen Bewertung. Auf diesem Gebiet gewährleisten leistungsfähige Business Intelligence Lösungen auf Basis einer hochintelligenten Datenbank die zuverlässige Verwaltung und Verteilung der Big Data.

Technologien von heute
Dataflow

Big Data – Industrie 4.0 basiert auf dem kontinuierlichen Austausch von Daten

Das Thema Big Data ist für jedes Unternehmen, das sich auf die Reise in Richtung Industrie 4 macht, eine Herausforderung der besonderen Art. Eine herkömmliche Datenbank ist nicht in der Lage, die im Rahmen der automatisierten Produktionsprozesse anfallenden und für die Kennzahlgewinnung relevanten Big Data zu verwalten. Denn je komplexer sich ein System durch seine Kommunikation und Leistung präsentiert, umso vielfältiger sind die Ursprünge der Daten und deren Komplexität. Viele Informationen sind kontinuierlichen Änderungen unterworfen und stellen an die Analysetools überdurchschnittliche Herausforderungen. Als Lösungen bieten sich innovative und individuell auf die Bedürfnisse eines Unternehmens ausgerichtete Business Intelligence Systeme an, die zur Automatisierung des Berichtswesens einen wichtigen Beitrag leisten. Die Basis bildet die Data Warehouse-Datenbank, in der alle wichtigen Daten langfristig gespeichert werden. Im Vergleich zur herkömmlichen Datenbank ist das Data Warehouse in der Lage, alle relevanten und von unterschiedlichen Quellen stammenden Informationen zu einem konsistenten Datenbestand zusammenzuführen. Unabhängig davon, aus welchen Quellen der angebundenen Systeme diese stammen.

Data Warehouse – die spezielle Datenbank im Mittelpunkt des Geschehens

Unter Industrie 4.0 erfolgt die Kommunikation zwischen Produktion und Mensch durch die Nutzung effizienter und spezieller Datenbank-Systeme und Steuerungsplattformen. Zahlreiche Informationen strömen in die verschiedensten Richtungen. Diese immense Datenmenge aus dauerhaften und flüchtigen Informationen, auch als Big Data bezeichnet, finden in der Datenbank nur für kurze Momente ihren Raum oder werden im Data Warehouse hinterlegt. Innovative Business Intelligence Solutions erstellen aus dem Datenbestand zu einem späteren Zeitpunkt aussagekräftige Analysen für die Entscheidungsfindung. Durch die längerfristige Speicherung der Daten in dieser Datenbank erstellt die Business Intelligence innerhalb kürzester Zeit für Entscheidungsträger im Unternehmen genau jene Analysen, die benötigt werden.

Arbeiten mit modernen Technologien

Bitac UG als kompetenter Partner für Business Intelligence Solutions

Das Projekt Industrie 4.0 ist für jedes Unternehmen eine Herausforderung. Als strategisch wichtiger Partner zu diesem Thema begleiten wir Sie mit langjähriger Erfahrung und Kompetenz auf Ihrem Weg von Industrie 3.0 nach Industrie 4.

Unser profundes Wissen und die in vielen Jahren erworbene Erfahrung zu Themen wie

– Big Data,
– Business Intelligence Lösungen,
– Schnittstellen,
– Data Warehouse und Datenbank-Systeme sowie
– Pedective Analytics

bilden eine wichtige Grundlage, um für Ihr Unternehmen die Werkzeuge der Zukunft, die Sie in Industrie 4.0 benötigen, zu formen. Wir unterstützen Sie bei der Realisierung revolutionärer Technologien und der Verwaltung und Auswertung von Big Data. Mit Business Intelligence steuern Sie strategische Entscheidungen, erhalten detaillierte Ausfallprognosen oder geben Ihren Kunden virtuellen Einblick in die Produktion. Gerne gehen wir den Weg in Richtung Industrie 4.0 gemeinsam mit Ihnen.

Wir beraten Sie gerne unverbindlich zum Thema Industrie 4.